Rechtsvorschriften zur Barrierefreiheit

steffen_s

Administrator
Es gibt eine wichtige Rechtsvorschrift zur Barrierefreiheit, die für Software und Webseiten gilt, die von Behörden in Deutschland für die öffentliche Nutzung bereitgestellt werden. Außerdem müssen Behörden das Intranet und hauseigene Software nach dieser Vorschrift einrichten. Die Vorschrift hat den sperrigen Namen: "Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung", abgekürzt BITV.2.0. Die Behörden müssen sich an diese Vorschrift halten.

Erklärungen bei Wikipedia gibt es in diesem Link:
https://de.wikipedia.org/wiki/Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung

Den Text der Verordnung gibt es hier:
http://www.gesetze-im-internet.de/bitv_2_0/BJNR184300011.html


Für die Wirtschaft , also Privatanbieter und Webseiten von Unternehmen) gelten die WCAG 2.0. Das ist eine technische Vorschrift, die den Stand der Technik darstellt. Diese Norm ist nur eine Empfehlung.

Erklärungen bei Wikipedia gibt es in diesem Link:
https://de.wikipedia.org/wiki/Web_Accessibility_Initiative


Den Text der Verordnung gibt es hier:
https://www.w3.org/Translations/WCAG20-de/WCAG20-de-20091029/
 
Oben