Ich lerne einen iMac kennen - 03 Der erste Start

Adjudant

New member
Das erste Einschalten eines neuen Gerätes ist immer spannend: „Geht das Gerät überhaupt? Wie nervig wird das Einrichten?“ Dazu kam hier die Frage, weil es mein erster Apple ist: „Habe ich was falsch gekauft?“

Also auspacken, Strom anschließen, Luft anhalten, einschalten. Der Monitor geht sofort an, es dauert nur wenige Sekunden, es gibt einen Begrüßungsbildschirm, dann verbindet der Apple sich mit der Tastatur und es gibt einen neuen Screen zur Sprachauswahl, wobei deutsch voreingestellt ist. Dann schaltet sich eine deutsche Stimme ein und sagt, dass ich jetzt durch einen Druck auf die ESC-Taste VoiceOver starten könnte oder durch einen Klick auf die Leertaste ohne VoiceOver fortfahren könnte. Die Stimme verrät mir noch, dass ESC die Taste links oben auf der Tastatur ist.

Wegen der Sehbehinderung entscheide ich mich für die Version mit VoiceOver. Ich komme in einen kurzen Guide, wo auf 13 Tafeln ohne Slideshow mit jeweils genau einer Erklärung vorgestellt wird, was die Tastenkombinationen für VoiceOver sind und wo sich die Tasten befinden. Dann darf ich das Ein- und Ausschalten von VoiceOver ausprobieren. Auf der nächsten Tafel wird erklärt, wie ich eine auch später verfügbare Tastenhilfe einschalte, die mir alle Funktionen einer beliebigen Taste mit den eventuell notwendigen Tastenkombinationen erläutert. Danach wird erklärt, wie ich zu den verschiedenen VoiceOver-Einstellungen komme und wie man Texte, Auswahlfelder, aufklappbare Listenfelder und Rollfelder (z.B. für ein Datum) bedient. Alles kann man ausprobieren. VoiceOver kann man, wenn man mag jetzt auch komplett einstellen und die Einstellungen der aktuellen Tafel zurücksetzen, wenn es nicht so gut war. Für alle Aktionen gibt es ein akustisches Feedback.
Auch eine Braillezeile hätte ich jetzt anschließen können.

Erst nach der wirklich guten und umfangreichen Erklärung zu VoiceOver und dessen Einrichtung geht es an das eigentliche Einrichten des Gerätes. Das ging schnell: Man muss die Netzwerkverbindung einrichten, einen Benutzernamen mit Passwort vergeben und ein vorhandenes Apple-Konto nennen.
Dann wird das Gerät das erste Mal gestartet. Bei der ersten Benutzung wurde ich aufgefordert, Updates zu installieren. Das Herunterladen von ca. 5 GB dauerte etwas, aber die Installation von MacOS Sierra war in nur ca. 5 Minuten abgeschlossen.

Fazit: Der erste Eindruck ist sehr gut. Trotz unbekanntem Betriebssystem und nur teilweise von iOS bekanntem Bedienkonzept komme ich mit VoiceOver sofort klar. Die Tastenkombinationen sind logisch. Hilfreiche Sprachunterstützung bei der Ersteinrichtung ist für mich ein Novum.
 
Oben